Konfliktmineralien

D.C. lndustrie Elektronik Stellungnahme bezüglich „Conflict minerals“

Bei D.C. lndustrie Elektronik sind wir uns darüber bewusst, dass in manchen Ländern und Regionen der Welt beim Abbau von 'Konfliktmineralien' Menschenrechte verletzt werden.

Der U.S. Kongress hat im Jahre 2010 den Dodd-Frank Wall Street Reform und Verbraucherschutz Akt verabschiedet. Sowohl Sektion 1502 des Dodd-Frank Akts als auch die finalen Beschlüsse, welche die US-Börsenaufsichtsbehörde (SEC) anwendet, verpflichten Firmen, die an die SEC berichten, zur Aussage über die Produkte, welche sie herstellen oder herstellen lassen. lnsbesondere müssen diese Firmen ein Bericht abliefern, ob in ihren Produkten Konfliktmineralien enthalten sind, welche für die Funktionsfähigkeit oder die Produktion dieser Produkte nötig sind. Als Konfliktmineralien definieren der Dodd-Frank Akt und die SEC Tantal, Zinn, Wolfram und Gold", unabhängig davon, woher sie stammen, bzw. wo sie verarbeitet oder verkauft werden.

D. C. lndustrie Elektronik ist nicht im direkten Sinne verpflichtet, an die SEC zu berichten. Jedoch sehen wir den Schutz der Menschenrechte als unsere höchste Pflicht und fordern die nachhaltige Entwicklung unserer Lieferkette. Wir erkennen an, dass die Bestimmungen der SEC über Sektion 1502 des Dodd-Frank Akts unsere direkten und indirekten Kunden dazu auffordert, ihre globalen Lieferketten besonders sorgfältig zu prüfen.

Wir gehen derzeit davon aus, dass nach den uns vorliegenden lnformationen das Material der von uns gelieferten Produkte keine ,,conflict minerals" im Sinne des o.a. Gesetzes enthält, die direkt oder indirekt gewaltsame Konflikte und Menschenrechtsverletzungen finanzieren.

Wir kontaktieren unsere direkten Lieferanten, um die Transparenz hinsichtlich der von
Ihnen gelieferten Produkte zu erhöhen.

Download als PDF:
conflict minerals DC englisch